Kölleda OT Burgwenden – Sanierung eines ehem. landwirtschaftlich genutzten Nebengebäudes / Umnutzung zum Büro

Kölleda OT Burgwenden – Sanierung eines ehem. landwirtschaftlich genutzten Nebengebäudes / Umnutzung zum Büro
Kölleda OT Burgwenden – Sanierung eines ehem. landwirtschaftlich genutzten Nebengebäudes / Umnutzung zum Büro
Kölleda OT Burgwenden – Sanierung eines ehem. landwirtschaftlich genutzten Nebengebäudes / Umnutzung zum Büro

In Burgwenden, einem Ortsteil von Kölleda, hat das Büro Reifenstein ein ehemals landwirtschaftlich genutztes Nebengebäude sowie einen alten Stall saniert und dem bislang nicht mehr bewirtschafteten Gebäudetrakt eine neue Funktion zugeführt.

Für das Steuerbüro entstanden neue Räumlichkeiten. Damit konnten Arbeitsplätze im ländlichen Raum erhalten bleiben. Die demografische Entwicklung vor Augen, ist das Bauprojekt auch ein wichtiger Schritt, die wirtschaftliche Basis in einer ländlich geprägten Region zu stärken.

Gleichzeitig wurde mit den umfangreichen Baumaßnahmen die historische Gebäudesubstanz erhalten, fachgerecht restauriert und mit heute zur Verfügung stehenden Materialien für den neuen Nutzungszweck ausgebaut.

Es ist sogar gelungen, dem ursprünglichen Charakter des Objektes einen „modernen Anstrich“ zu verleihen und so das Alte zu bewahren, ohne auf Neues zu verzichten. Der Umbau ist gleichzeitig ein Beleg dafür, dass sich Alt und Neu keineswegs ausschließen und ein altes, nachhaltig genutztes Gemäuer durchaus auch die Ansprüche erfüllen kann, die modernes Arbeiten heute voraussetzt – ländlicher Charme und eine ganz besondere Atmosphäre eingeschlossen.

Text: medienbüro KOCH