Vogelsberg - Latentwärmespeicher im Nahwärmenetz der Biogasanlage Vogelsberg

Vogelsberg - Latentwärmespeicher im Nahwärmenetz der Biogasanlage Vogelsberg
Vogelsberg - Latentwärmespeicher im Nahwärmenetz der Biogasanlage Vogelsberg
Vogelsberg - Latentwärmespeicher im Nahwärmenetz der Biogasanlage Vogelsberg

Mit der Unterstützung verschiedener Partner befindet sich die Gemeinde Vogelsberg auf einem guten Weg zur Energiewende. Ein starkes Netz regionaler Partner trägt zu dieser positiven Entwicklung bei.

Seit 10 Jahren sind regenerative Energien in Vogelsberg ein Thema. Begonnen hat es mit einem Antrag zur Errichtung von Windrädern innerhalb der Gemeinde. Diese sind zwischenzeitlich in Betrieb und speisen Strom ins Netz ein.

Mit dem Vogelsberger Agrarunternehmen Clausberg AG kam im Jahr 2006 ein weiterer Energieerzeuger hinzu. Der Agrarbetrieb schuf sich mit der Errichtung einer Biogasanlage ein zusätzliches Standbein. Seit 2008 wird die Wärmeenergie der Biogasanlage in das Nahwärmenetz Vogelsberg eingespeist, an das inzwischen über 60 Privathaushalte, der gemeindliche Kindergarten, die örtliche Schule, das Bürgerhaus, die Feuerwehr, die Gemeindeverwaltung und das Sportlerheim angeschlossen sind.

2010 wurde die Idee entwickelt, die nachts ungenutzte Wärmeenergie der Biogasanlage über Latentwärmespeicher zu speichern. Mit diesem System wurde dann die Heizung im örtlichen Kindergarten erneuert. Das Projekt mit Pilotcharakter wurde von der RAG unterstützt.

Text: medienbüro KOCH