Renaissancegarten in Kannawurf wird gebaut

Renaissancegarten in Kannawurf wird gebaut
Renaissancegarten in Kannawurf wird gebaut
Renaissancegarten in Kannawurf wird gebaut

Bereits vor mehr als zehn Jahren entstand die Idee, das Areal des verschwundenen Renaissancegartens am Schloss Kannawurf wiederum der europäischen Gartenkunst und Gartenarchitekt Johann Peschel zu widmen.

Im Rahmen einer Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme wird der Renaissancegarten derzeit gebaut und soll im kommenden Jahr fertig gestellt und eröffnet werden. Die Anlage soll sich dann zu einem überregionalen Besuchermagneten entwickeln.

Auch das in den letzten Jahren mit Hilfe von LEADER-Mitteln begonnene Besucherzentrum, welches im ehemaligen, historischen Waagehaus auf dem Schloßplatz entsteht, wird im Zuge des Baus des Renaissancegartens vollendet.

Die mit Hilfe von LEADER-Mitteln sanierte Hofstube im Schloss wird nach Fertigstellung des Renaissancegartens als Verbindung zwischen Schlosshof und Garten dienen.

In diesem Jahr soll der Bau neuer Sanitäranlagen im Schloss über LEADER-Mittel gefördert werden.