Es ist wieder soweit. Auch in den kommenden Jahren unterstützt die RAG Sömmerda-Erfurt e.V. Investitionen in den ländlichen Raum. Insgesamt 90 Vorhaben, wie z.B. die schwimmenden Hütten am Alpersteder See, das Vereinshaus in Herrnschwende, das Schloss Kannawurf, das grüne Klassenzimmer in Haßleben oder der Camposanto in Buttstädt wurden seit 2015 mit Fördermitteln unterstützt.

Sie haben eine interessante Projektidee, wie Sie Ihren Ort attraktiver und lebenswerter gestalten möchten:

Projektideen für 2021, 2022 und 2023 können ab sofort eingereicht werden!

Der neue Newsletter der DVS ist erschienen - mit:

  • Haushaltsentwurf der EU-Kommission für die kommende ELER-Förderperiode
  • Übergangsregelung bis zum Anlauf der neuen Förderperiode
  • Neuregelungen zur Verteilung der ELER-Mittel in Deutschland

außerdem:

  • Wettbewerb "Machen!2020"
  • Projektwettbewerb "Land.Voraus!"

Richtfest für Spiegelarche 

Am 04.07.2020 fand an der Spiegelarche in Roldisleben das Richtfest statt.

Das LEADER-geförderte Kunstprojekt, welches durch neue Perspektiven zum Nachdenken über die Zukunft des ländlichen Raumes anregen will, wurde in einem feierlichen Rahmen eingeweiht.

Neben einem Alphorntrio zur musikalischen Untermalung gab es schauspielerische und tänzerische Einlagen, die die Taufe der Spiegelarche mit einer Sektflasche umrahmten.

Am 01.07.2020 erfolgte auf dem Gelände der Kreisverkehrswacht in Sömmerda der Spatenstich für das LEADER-geförderte Projekt "Fahrradausleihstation mit Hol- und Bringservice". Den gemeinsamen Spatenstich vollzogen Landrat und RAG-Vorsitzender Harald Henning, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Sömmerda Christian Karl und Vorhabenträgerin Evelyn Dahlke. Die Ausleihstation wird sich in einem Anbau an das bestehende Kreisverkehrszentrum befinden.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Landkreistag ein Sonderprogramm für ehrenamtliche Initiativen, gestartet, die in ländlichen Regionen z.B. in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind – wie Dorfläden oder Tafeln. Damit sollen die Initiativen bei der Bewältigung der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie unterstützt werden.

Seiten