Der von der RAG 2016 geförderte Witterdaer Reiterhof "Pension und Landhaus zum Ross" erhielt nun eine Auszeichnung für besondere Qualität im Rahmen der Initiative "ServiceQualität Deutschland".

Diese soll zur Verbesserung von Dienstleistungen und Angeboten in den Betrieben beitragen. Kleinen und mittleren Unternehmen im Hotel-, Gastronomie- und Tourismusbereich sowie Dienstleistungsunternehmen wird ein einfaches Qualitätsmanagementsystem angeboten, das hilft, die Qualität des Betriebs kontinuierlich zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Die RAG Sömmerda-Erfurt unterstützte den Reiterhof im Laufe des Jahres 2016 beim Bau eines Schwimmbeckens für die Gäste.

Vorstand hat kommunale Projekte votiert 

Die RAG Sömmerda-Erfurt e.V. rief am 19.07.2017 zur Einreichung von Anträgen mit Frist bis zum 30.10.2017 auf. Dem Aufruf folgten zahlreiche kommunale und private Vorhabenträger.

Am 26.02.2018 trat das Auswahlgremium der RAG -der Vorstand- zusammen, um die eingereichten kommunalen Anträge anhand der Bewertungsmatrix zu bewerten.

Nach Vorstellung und Diskussion wurden folgende Vorhaben positiv bewertet:

1. Landkreis Sömmerda: Tourismuskonzept
2. Stadt Rastenberg: Waldschwimmbad, Gaststätte, Dach
3. Gemeinde Schloßvippach: Schlossinsel, 3.BA
4. Gemeinde Schloßvippach: Schlossinsel, 4.BA
5. Gemeinde Schloßvippach: Schlossinsel, 5.BA
6. Gemeinde Großneuhausen: Kräutermuseum, 2.BA
7. Gemeinde Haßleben: Baumlehrpfad

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum.

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) ruft zur Einreichung von Projektanträgen auf, die sich mit dem demografischen Wandel beschäftigen. Die Förderung beträgt bis zu 80% und ist pro Projekt auf maximal 20.000 € begrenzt. Frist zur Einreichung beim TMIL ist der 15.5.2018.

Alle wesentlichen Informationen rund um die Antragstellung sowie das Antragsformular zum Download finden Sie auf der Webseite der Serviceagentur Demografischer Wandel:

http://www.serviceagentur-demografie.de/projekte-foerderung/regionale-pr...

Gemeinde-Allianz Hofheimer Land stellte ihre Aktivitäten gegen Leerstände vor.

Leerstehende Gebäude sind überall in Thüringen zu finden. Nach Angaben der Internationalen Bauausstellung Thüringen stehen im Freistaat insgesamt etwa 45.000 Gebäude leer. Diese sind vor allem in mittleren und kleinen Städten sowie Kommunen im ländlichen Raum vorzufinden. Der Bevölkerungsrückgang im Zuge des demographischen Wandels trifft diese Regionen in besonderem Maße, damit einher geht oftmals eine erhöhte Leerstandrate. Der wirtschaftliche Strukturwandel verstärkt die Problematik.